Herzlich willkommen

auf der sportlichen - aktiven Homepage der Turngemeinschaft Höchstädt 1911 e.V. !!


Wir bringen Ihnen Spiel, Sport und Fitness in zahlreichen interessanten Abteilungen näher.
Schauen Sie sich auf unseren Seiten um und Sie werden sehen, dass bei unserem Sport- und Freizeitangebot für Jeden etwas dabei ist.

Wir wünschen Ihnen beim Betrachten unserer Homepage viel Spaß und vielleicht können wir Sie überzeugen, gemäß dem Motto von Turnvater Jahn "frisch, fromm, fröhlich, frei", sich aktiv in unseren Sparten zu beteiligen.

Ihre Turngemeinschaft Höchstädt 1911 e.V.



Aktuelle Hinweise:


Deutsche Sportabzeichen jetzt auch bei der TG Höchstädt!

Das Deutsche Sportabzeichen ist ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland und die höchste Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) außerhalb des Wettkampfsports. Du erhältst es für bestimmte körperliche Leistungen, die je nach Alter und Geschlecht variieren.

Es muss je eine Leistung aus den Bereichen der motorischen Grundfähigkeiten:
o Ausdauer
o Kraft
o Schnelligkeit und
o Koordination erbracht und die
o Schwimmfähigkeit (50 m in höchstens 11 Min.) nachgewiesen werden.

Dabei stehen jeweils verschiedene Übungen zur Auswahl. So dass für jeden etwas dabei ist. Mit den drei Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold bietet das Sportabzeichen ein ideales Angebot für alle, die sich ihren Neigungen und Fähigkeiten entsprechend sportlich betätigen wollen.

Allgemeine Informationen zum Deutschen Sportabzeichen sind auf der Homepage des DOSB unter folgendem Link zu finden: www.deutsches-sportabzeichen.de

Jetzt auch bei der TG Höchstädt!

Für nähere Infos ruf an oder tritt unserer WhatsApp-Gruppe bei:

Weiter zum vollständigen Bericht.
 



------------------------------------------------------------------------------------


------------------------------------------------------------------------------------

Magdalena Weiß und Felix Hermer trotzen Regen und Wind
Bericht oberfränkische Einzelmeisterschaften in Naila am 15.06.2024


Am vergangenen Wochenende fuhren wir mit zwei Athleten nach Naila, um bei den ober-fränkischen Einzelmeisterschaften unsere Visitenkarte abzugeben. Bei Regen mussten sich die beiden aufwärmen und auf ihre ersten Disziplinen vorbereiten. Später kam noch wechselnder und teilweise recht kräftiger Wind hinzu. Nicht gerade die optimalen Bedingungen für einen erfolgreichen Wettkampf.

Magdalena Weiß hatte erst im letzten Training ihre Technik im Kugelstoßen umgestellt, um mehr Schwung hinter die Kugel zu bringen. Sie zeigte bereits beim Einstoßen eindrucksvoll, dass sie die neu erlernte Technik gut umsetzen kann. Unsere Athletin fand immer besser in den Wettkampf und steigerte ihre persönliche Bestleistung in jedem Versuch - von anfänglich 5,63 m auf schließlich 6,66 m.

Weiter zum vollständigen Bericht.
 

------------------------------------------------------------------------------------

Bericht Nordbayerische Mehrkampfmeisterschaft in Oberasbach am 08. und 09.06.2024


Marie-Luise trat am vergangenen Wochenende zu ihrem ersten Siebenkampf an. Entsprechend groß war die Anspannung. Doch ihre Devise lautete „Kämpfen bis ans Ende“. Sie startete am Samstag Früh mit dem Hochsprung die Jagd nach den Punkten. Auch wenn der nicht gerade zu ihren Liebslingsdisziplinen gehört, ging sie motiviert heran. Die Einstiegshöhe von 1,20 m bereitete ihr zwar ein flaues Gefühl im Magen, aber sie überwand diese und die folgenden Höhen bereits im ersten Versuch.

Weiter zum vollständigen Bericht.
 

------------------------------------------------------------------------------------

Bericht Oberfränkische Mehrkampfmeisterschaft in Hof 04.05.2024


Wie beim Mehrkampf üblich, sammeln die Athleten in einzelnen Disziplinen Punkte, um am Ende einen Gesamtsieger zu ermitteln.
Am Vormittag gingen mit Finn Fröber, Theo Zinßer, Karla Hermer und Felina Leupold vier TGler an den Start. Bei den drei ersten wurden Ranglistenpunkte vergeben, d. h. für einen ersten Rang 1 Punkt, für einen zweiten Rang 2 Punkte, usw. Wer am Ende die wenigsten Punkte erreicht, gewinnt den Wettbewerb.

Weiter zum vollständigen Bericht.
 

------------------------------------------------------------------------------------

Bericht Kreismehrkampfmeisterschaft in Naila 20.04.2024


Obwohl die TG aufgrund einiger Ausfälle nicht alle Athleten mit nach Naila nehmen konnte, vertraten doch fünf Teilnehmer die blauen Farben der Höchstädter. Die Bedingungen waren denkbar schwierig. Der April zeigte sich von seiner launischsten Seite. In rascher Folge wechselten sich Regen, Schnee, Sonnenschein, Wind und Graupelschauer ab. Trotzdem zeigten unsere TGler was in ihnen steckt.

Weiter zum vollständigen Bericht.
 

------------------------------------------------------------------------------------

Bericht über das LGF-Sportfest am 10.03.2024

Für viele unserer 14 Sportler war es der erste Wettkampf und sie fuhren mit einen flauen Gefühl im Bauch nach Weißenstadt. Was passiert jetzt, was muss ich machen, werden sie sich gefragt haben. Die vier Betreuer versuchten ihre Nervosität ein wenig zu verkleinern. Alle absolvierten den Dreikampf – Marie-Luise als W14 einen Vierkampf – wobei in allen Disziplinen

Weiter zum vollständigen Bericht.
 

------------------------------------------------------------------------------------

Bayerische Hallenmehrkampfmeisterschaft
in Fürth 03.03.2024


Mit großen Erwartungen reiste Lissy am vergan-
genen Sonntag nach Fürth. „So nah war eine
Bayerische Medaille noch nie!“ war die Devise,
die nach einigen Rechenspielchen feststand.

Zum Beginn musste sie sich der Konkurrenz im
Hochsprung stellen.

Weiter zum vollständigen Bericht.
 

------------------------------------------------------------------------------------


Bayerische Halleneinzelmeisterschaft
in München am 10.02.2024


Nach dem verletzungsbedingten Ausfall der
Nordbayerischen Meisterschaft in Fürth testete
Lissy am vergangenen Samstag ihre Form in
der Werner-von-Linde-Halle.

Obwohl sie nicht wie andere Athleten auf einer
Tartanbahn bzw. in einer Sandgrube trainieren
konnte, stellte sie sich der bayerischen Konkur-
renz über 60 m, 60-m-Hürden und Weitsprung.

Dabei startete sie das erste Mal in der Alters-
klasse U18 – heuer als jüngerer von zwei

Weiter zum vollständigen Bericht.
 

------------------------------------------------------------------------------------

Herzlichen Glückwunsch zum deutschen Sportabzeichen!


Unsere Sportler haben alles gegeben und sich mächtig ins Zeug gelegt…

Die Bilanz kann sich sehen lassen:
7x Gold
5x Silber
4x Bronze

Leichtathletiktrainer Dieter Wendler freute sich über die zahlreichen Abzeichen und überreichte

Weiter zum vollständigen Bericht.
 

------------------------------------------------------------------------------------

Weihnachtsfeier der TG Höchstädt

Die Moderatorinnen Barbara Reimann und Kristina Schikora begrüßten die Anwesenden der gut besuchten Weihnachtsfeier der Turngemeinschaft Höchstädt im Saal der Bugatti-Bar. Die Tanzgruppe mit den jüngsten Tänzern, die Tanzmäuse, fuhren mit ihrem Lied Schneeglöckchen im Programm fort.

Weiter zum vollständigen Bericht.
 

------------------------------------------------------------------------------------

Bei der Turngemeinschaft Höchstädt wird’s ganz offiziell närrisch!

„Höchstädt Helau“ hieß es dieser Tage schon zum zweiten Mal in der neuen Session! Der Jubiläumsabend anlässlich 66 Jahre Prinzengarde der TG und die offizielle Faschingseröffnung des Fastnacht-Verbandes Franken/Oberfranken in der Willi-Pöhlmann-Halle sind kaum vergangen, schon sind die Höchstädter Närrinnen und Narren wieder unterwegs! Sein „blaues Wunder“ erlebte dabei der Höchstädter Bürgermeister Gerald Bauer,

Weiter zum vollständigen Bericht.
 

------------------------------------------------------------------------------------

Faschingseröffnung 2023 in Höchstädt im Fichtelgebirge

Das Team der Turngemeinschaft Höchstädt begrüßte am vergangenen Sonntag, 05.11.2023, Oberfranken zur offiziellen Faschingseröffnung des Fastnacht-Verband Franken, Bezirk Oberfranken, in Höchstädt im Fichtelgebirge.

Weiter zum vollständigen Bericht.

------------------------------------------------------------------------------------

Ein Abend voller Emotionen!
Jubiläumsfeier zu 66 Jahre Prinzengarde/Tanzsportabteilung


In der festlich dekorierten Willi-Pöhlmann-Halle erinnerten Gardekostüme und Bilder an die unglaubliche Geschichte von 66 Jahren Prinzengarde von 1958 bis 2024.

Anlässlich des Jubiläums studierte Sophia Denk mit Gardemädels der Kinder, Nachwuchs- und Aktivengarde einen Gardetanz ein, der alle Gäste begeisterte! Auch mit den drei Tanzmariechen der TG, Karina Barth, Alicia Hermer und Jolina Medick studierte sie eine Choreografie ein, die eindrucksvoll deren Können zeigte.

Weiter zum vollständigen Bericht.
 


Chronik 66 Jahre Prinzengarde TG Höchstädt



Liebe Faschingsfreunde,

hier gehts zur Chronik
"66 Jahre Prinzengarde TG Höchstädt".

 

------------------------------------------------------------------------------------

Bericht Bayerische Einzelmeisterschaften in Ingolstadt am 15./16.07.2023


In der bisherigen Freiluftsaison hatte Lissy in sage und schreibe 6 Disziplinen die Qualileistung für die Bayerische erreicht. Da hieß es eine Auswahl treffen, um die größten Chancen auszunutzen. Gemeinsam mit Trainer Dieter entschied sie sich für die Starts über 80 m Hürden, Speerwurf und Weitsprung. Dass dies eine goldrichtige Entscheidung war, zeigte sie bereits am ersten Tag. 

Weiter zum vollständigen Bericht.
 

------------------------------------------------------------------------------------

Bericht Bayerische Meisterschaften Block/Mehrkampf U16 in Friedberg am 09.07.2023

Auf ging es nach Schwaben, um in Friedberg in sieben Disziplinen Punkte zu sammeln.

Zu Beginn kam eine von Lissys Lieblingsdisziplinen, die 80-m-Hürden! Wie erhofft wurde sie in den schnelleren der beiden Läufe gesetzt. Sie startete neben der Favoritin Chiara Wildner von der LG Sempt, die auch die beste gemeldete Zeit mitbrachte. Nach einem verhaltenen Start kam sie gut in den Rhythmus und kam als Zweite ins Ziel. Ein super Start in das Wettkampfwochenende!

Weiter zum vollständigen Bericht.
 

------------------------------------------------------------------------------------

Oberfränkischer Rekord für Felix Hermer

Schon beim Stabhochsprung Starter-Camp während der Pfingstferien war LGF-Trainer Jürgen Grießhammer begeistert von Felix‘ Talent. Nach nur 2 weiteren Trainingseinheiten in dieser sehr anspruchsvollen Disziplin startete er am 09.07.2023 in Wunsiedel bei seinem ersten Wettkampf.

Weiter zum vollständigen Bericht.
 

------------------------------------------------------------------------------------

Kreismeisterschaft Einzel in Hof 01.07.2023

Aufgrund von terminlichen Überschneidungen startete diesmal nur Felix Hermer für die TG. Dafür trat er in allen angebotenen Disziplinen an: Hochsprung, 75-m-Sprint, Ballwurf, Weitsprung und 800-m-Lauf.

Zu Beginn des Wettkampftages stand Hochsprung auf dem Zeitplan. Felix stieg erst bei 1,15 m in den Wettbewerb ein und flopte souverän über diese Höhe. Bei 1,20 m jedoch zeigte er Nerven und brauchte drei Versuche.

Weiter zum vollständigen Bericht.

------------------------------------------------------------------------------------

Oberfränkische Einzelmeisterschaft in Naila 17.06.2023

Bei herrlichem Sonnenschein traten unsere drei TG-Mädels Magdalena, Marie-Luise und Alicia bei den Oberfränkischen in Naila an. Felix hatte sich kurzfristig verletzt und so musste ein chancenreicher Athlet auf den Start verzichten.

Zu Beginn stand der Speerwurf auf dem Zeitplan. Alle Mädchen warfen gemeinsam, was das Betreuen deutlich erleichterte.

Weiter zum vollständigen Bericht.
      

------------------------------------------------------------------------------------

Bericht Nordbayerische Siebenkampfmeisterschaft in Oberasbach 20./21.05.2023

Das Wetter gab am vergangenen Wochenende sein Bestes und bescherte Lissy die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen ersten Siebenkampf in der Saison.

Da bisher nur sehr wenig auf der Bahn trainiert werden konnte, reiste sie mit einiger Aufregung nach Oberasbach.

Doch bei der ersten Disziplin, dem Hochsprung, startete Alicia prima in den Wettkampf. Bis 1,47 m flopte sie über alle Höhen im ersten Versuch. Erst bei der neuen Bestleistung von 1,50 m brauchte sie drei Anläufe ehe sie die Höhe meisterte.

Weiter zum vollständigen Bericht.

------------------------------------------------------------------------------------

Bericht Oberfränkische Mehrkampfmeisterschaften in Hof 13.05.2023

Am Vormittag waren die jüngsten Athleten an der Reihe, um sich im Dreikampf zu messen. Hier trat die TG Höchstädt mit fünf Startern im Hofer Stadion an der Ossecker Straße an. Sie zeigten alle wieder prima Leistungen.

In der W08 konnte Karla Hermer ihre Wurfleistung auf 11 m steigern, was ihr im starken oberfränkischen Feld allerdings „nur“ Rang 5 einbrachte. Schon ein halber Meter mehr hätte einen Rang besser bedeutet. Im Sprint über die Minihürden musste sie sich nach 8,64 s ebenso knapp auf Platz 4 verweisen lassen. Im Weitsprung zeigte sie dann ihre Stärke und sprang die beste Weite. In der Gesamtwertung landete sie damit auf Platz 4, nur einen Punkt hinter einem Treppchenplatz. Mit einem halben Meter mehr im Ballwurf wäre sie auch auf Platz 3 gelandet.

Weiter zum vollständigen Bericht.

------------------------------------------------------------------------------------

Bericht Kreismehrkampf in Naila 29.04.2023

Am vergangenen Samstag trat unsere TG mit sage und schreibe 8 Athleten bei den Kreis-meisterschaften im Mehrkampf an. Trotz anfänglichen Regens und nur mäßig warmen Temperaturen konnten sich die Leistungen sehen lassen.

Schon die kleinsten trumpften richtig auf. Theo Zinßer startete in der M08 mit sehr guten 2,60 m im Weitsprung als Zweitbester in den Wettkampf. Anschließend setzte er seinen schnellen Armzug im Ballwurf gekonnt ein und begeisterte damit sogar LGF-Sportwart Jürgen Grießhammer.

Weiter zum vollständigen Bericht.

------------------------------------------------------------------------------------

Wenn sich Silber wie Gold anfühlt

Hier geht es direkt zum Bericht in der Frankenpost vom 08.03.2023 zum überragenden Erfolg von Alicia Hermer bei den Bayerischen Hallenmehrkampfmeisterschaften in München.

------------------------------------------------------------------------------------

Bayerische Hallenmehrkampfmeisterschaften in München

Im vergangenen Jahr stand beim selben Wettbewerb in Fürth neben Hürden, Kugelstoß und 800m auch Lissys Schokoladendisziplin, der Weitsprung auf dem Programm. Heuer musste sie allerdings in ihrer Zitterdisziplin Hochsprung Punkte sammeln.
Zu Beginn standen die sechs Hürden auf der 60m-Strecke. Lissy wurde in den schnellsten Lauf gesetzt, da sie mit der besten Vorleistung anreiste. Trotz schlechtem Start konnte sie ihre Bestleistung wieder um 4 Hundertsel auf 9,45s steigern. 

Weiter zum vollständigen Bericht.

------------------------------------------------------------------------------------
Bayerische Hallenmeisterschaft am 11.02.2023 in München

Lissys Wunsch einmal in der Werner-von-Linde-Halle zu starten ging am Samstag in Erfüllung. Angereist mit drei Qualis startete sie über 60m Hürden, 60m flach und im Weitsprung auf der Bayerischen Hallenmeisterschaft in München.
Los ging es mit der Hürdenstrecke. Lissy wurde in den 1. Lauf gesetzt, in dem auch die schnellste gemeldete Teilnehmerin startete. Hochmotiviert ging sie an den Startblock und steigerte gleich zum Auftakt ihre Bestleistung um gute zwei Zehntel auf 9,49 s. Damit sicherte sie sich den zweiten Platz in diesen Lauf. Auch in den folgenden drei Vorläufe konnten sich nur noch fünf der 30 Sprinterinnen vor Alicia schieben. So erreichte sie unerwartet das A-Finale der besten acht Bayerns! Eineinhalb Stunden später trat sie erneut über diese Strecke an die Startblöcke. Sie legte einen guten Start hin, zeigte über die ersten drei Hindernisse eine blitzsaubere Technik, wollte die vierte Hürde noch etwas flacher überqueren und knallte hier laut hörbar gegen die Latte. Nach kurzem Sträuchern hatte sie sich wieder im Griff und brachte den Lauf souverän zu Ende. Trotz des Zeitverlust stoppte die Uhr für sie bei knapp über zehn Sekunden, was für die Schnelligkeit der ersten Hälfte spricht. Auch wenn die Athletin selbst mit dem Hürdenknaller hadert, verbuchte Trainer Dieter allein die Finalteilnahme, aber auch die Zeit aus dem Vorlauf als Riesenerfolg.
Als nächstes standen die 60m ohne Hindernisse auf dem Programm. Lissys gemeldete Zeit befand sich im Mittelfeld der 60 (!) angereisten Sprinterinnen. Zum dritten Mal an diesem Tag trat sie an den Startblock, diesmal schon merklich routinierter. Hier rechnete niemand mit dem Erreichen der beiden Finalläufe. Um so erfreulicher war die Steigerung der persönlichen Bestleistung auf 8,48 s. Nun meldete sich allerdings das lädierte Knie. So wurde ein Eisbeutel drauf gepackt und dem Bein etwas Ruhe gegönnt.
Am Ende eines langen Wettkampftages stand allerdings noch Lissys Lieblingsdisziplin auf dem Zeitplan. Erneut Aufwärmen, dann ging es zum Einspringen an die Weitsprunggrube. Der erste Probesprung war übertreten, der zweite Anlauf passte. Beim ersten Anlauf im Wettkampf hingegen fehlte die Spritzigkeit und Lissy verschenkte wertvolle Zentimeter. Mit 4,88 m war sie alles andere als zufrieden. Doch auch die nächsten beiden Versuche sollten keine Verbesserung bringen. Wie ihr erging es einigen der anderen Athletinnen. Sie konnten ebenfalls nicht an ihre Leistungen aus früheren Wettkämpfen anknüpfen. Lissy erreichte mit der viertbesten Weite den Endkampf der besten acht. Nun waren die Fans zu Hause an den Handys gefragt. Mit aufmunternden Nachrichten, Emojis und sogar Anfeuerungsrufen via Sprachnachricht gaben sie ihr Bestes. Im fünften Versuch gelang ihr endlich ein Sprung mit der ersehnten 5 vor dem Komma. Nun schöpfte sie neuen Mut und legte noch einmal alle Kraft in den sechsten und letzten Versuch. Dieser Sprung entlockte auch dem Landestrainer ein anerkennend Nicken. Leider traf sie das Brett nicht und verschenkte erneut die wichtigen Zentimeter. So blieb ihr der undankbare vierte Platz. Doch auch dieser ist auf einer Bayerischen durchaus respektabel.

Ein langer Tag in aufregender Atmosphäre und kleineren Rückschlägen ging so erfolgreich zu Ende. Wir freuen uns schon auf den nächsten Auftritt unserer Sportler.





------------------------------------------------------------------------------------

Närrische Stimmung beim Galaabend

Hier geht es direkt zum Bericht in der Frankenpost vom 30.01.2023

------------------------------------------------------------------------------------

Nordbayerische Meisterschaft in Fürth am 21.01.2023

Auch beim zweiten Teil der Nordbayerischen Meisterschaft in Fürth konnten die Athleten der TG Höchstädt wieder tolle Leistungen zeigen.
Felix flopte mit neuer Bestleistung im Hochsprung über 1,30 m. Nach den wenigen Trainingseinheiten die er bisher in dieser Disziplin absolviert hat eine beachtliche Leistung. Auch das Kugelstoßen war noch Neuland für ihn. Gleich beim ersten Versuch stieß er das 3-kg-Gerät auf 5,97 m. Nur zwei Konkurrenten konnten diese Weite überbieten. Allerdings waren die ein Jahr älter, wurden aber, wie schon in der letzten Woche gemeinsam gewertet. Das bedeutete zwei dritte Plätze für ihn.

Auch Marie-Luise trat im Hochsprung an. Die vom Veranstalter hoch angesetzte Einstiegshöhe von 1,20 m meisterte sie auf Anhieb. Auch die nächste Höhe gelang ihr ohne Fehlersuch. Bei 1,30 m scheiterte Marie schließlich. Damit erreichte sie den 6. Platz mit einer Höhe von 1,25 m, die nur einen Zentimeter unter ihrer Bestleistung liegt. Im Kugelstoß lief es für sie noch besser. Sie steigerte ihre Bestleistung um einen halben Meter und übertraf die ersehnte 7-m-Marke gleich zweimal. Mit einer Weite von 7,47 m erreichte sie den 3. Platz.

Auch für Alicia gehören Hochsprung und Kugelstoß nicht gerade zu ihren Lieblingsdisziplinen. Im ersten Wettbewerb konnte sie nahe an ihre bisherige Bestleistung herankommen. Sie wurde mit 1,45 m 6. Dabei erreichte sie die gleiche Höhe wie die Fünftplazierte, hatte aber einen Fehlversuch mehr. Mit der Kugel zeigte das Training der letzten Woche erst im 4. Versuch den gewünschten Erfolg. Lissy konnte ihre Bestleistung auf 9,20 m verbessern und erreichte damit den 2. Platz.

Die Trainer freuen sich mit den erfolgreichen Athleten über drei 2. Plätze, fünf 3. Plätze und viele neue Bestleistung bei den Nordbayerischen Meisterschaften der letzten zwei Wochen.

♥ - lichen Glückwunsch!















------------------------------------------------------------------------------------

Start der Leichtathleten in die neue Saison bei den Nordbayersichen Hallenmeisterschaften

Mit den Nordbayrischen Hallenmeisterschaften in Fürth starteten drei Athleten der TG Höchstädt in die neue Saison.
Alicia Hermer lief in der W 15 über die 60 m Hürden eine neue Bestleistung. Mit einer Zeit von 9,72 s erreichte sie einen hervorragenden 2. Platz.
Auch beim Weitsprung erzielte sie mit 5,22 m eine neue persönliche Bestleistung, die ihr die Nordbayerische Vizemeisterschaft einbrachte. Für den ersten Test nach ihrer Verletzung ein tolles Ergebnis, zumal sie eine schöne Serie mit 4 Sprüngen über die magische 5-m-Grenze zeigte.
Bei den 60 m, die sie das erste Mal in der Halle lief, erreichte sie in einen großen Starterfeld, einen sehr guten 7. Platz. Mit ihrer Zeit von 8,56 s bestätigte sie ebenso wie über die 60 m Hürden und im Weitsprung die Qualileistungen für die Bayerischen Hallenmeisterschaften.
Die Überraschung gelang ihr bei den 800 m. In der ersten Runde verlor sie Zeit, da sie durch die Konkurrentinnen ausgebremst wurde. Danach setzte sie zum Überholen an und konnte nach großen Kampf einen nie erwarteten dritten Platz herauslaufen, mit einer Zeit von 2:46,25 Min.

Für die Unter-14-jährigen fand an gleicher Stelle ein Rahmenwettbewerb statt. Marie-Luise Beck erreichte hier im Weitsprung einen 7. Platz mit sehr guten 4,22 m. Probleme mit dem Anlauf verhinderten eine größere Weite. Dabei blieb sie nur 6 cm unter ihrer bisherigen Bestleistung, obwohl sie teilweise mit dem falschen Fuß absprang. Eine beachtliche Leistung in einem 28-köpfigen Starterfeld!
Beim 60 m Lauf gingen sogar 33 Mädchen an den Start. Marie-Luise sicherte sich hier einen 13. Platz mit 9,22 s.

Felix Hermer (12) trat als zweiter Teilnehmer dieses Rahmenwettbewerbs in der M U14 an. Gleich bei seinem ersten Wettbewerb, dem Weitsprung durfte er sich über eine neue persönliche Bestleistung freuen. Auch er kämpfte mit Problemen beim Anlauf. Mit 4,40 m holte er sich trotzdem den 3. Platz. Dabei hatte er die gleiche Weite wie der Zweitplatzierte. Lediglich 1 cm im zweitbesten Versuch entschied über die Platzierung. Diese ist um so beachtlicher, da er zum jüngeren der beiden gemeinsam gewerteten Jahrgänge der M U 14 gehört.
Bei seinem ersten 60 m Lauf errang er, mit 9,12 s, den 6. Platz.
Im abschließenden 800 m Lauf konnte er sich über einen 11. Platz mit 3:01,52 Min freuen.

Trainer und Betreuer sind über so einen guten Start in die Saison sehr erfreut.

------------------------------------------------------------------------------------

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir blicken zurück auf die vielen tollen Veranstaltungen, die 2022 stattgefunden haben.

Es ist an der Zeit DANKE zu sagen an die Mitglieder, Freunde, Eltern Sponsoren, Engagierte im Hintergrund und Trainer!

Ein besonders großer Dank geht deshalb auch an unser „stillen Stars“ des Vereins. Barbara und Michael.
Diese wurden bereits 2020 vorgeschlagen und dieses Jahr im November nun in einem feierlichen Rahmen mit dem Preis vom BLSV für ihr außerordentliches Engagement im Hintergrund ausgezeichnet (siehe Bild).

DANKE für alles!
DANKE an alle Helfer!



------------------------------------------------------------------------------------

TANZT MIT UNS



Die Tanzabteilung sucht wieder viele neue, begeisterte und motivierte Tänzer!
Egal, welches Alter oder Können, jeder ist bei uns herzlich Willkommen!
Schnuppert gerne bei uns rein!
Meldet euch bei uns über Instagram, Facebook, per Mail oder per Handynummer oder kommt einfach im Training vorbei!
Bei Fragen könnt ihr euch auch jederzeit bei uns melden.

------------------------------------------------------------------------------------

17.03.2022

Tanzabteilung Bericht Frankenpost

Ein großes Dankeschön an die @frankenpost.de für diesen tollen Beitrag über uns!
Schaut mal rein: https://www.frankenpost.de/inhalt.erfolgreiche-sportler-110-jahre-sport-in-hoechstaedt.cc6111fa-d422-4e5f-ae93-e837397826b9._amp.html

------------------------------------------------------------------------------------

Die Turngemeinschaft Höchstädt startet endlich wieder ins Training in der Halle!

Schon seit letzter Woche ist der Trainingsbetrieb der TG-ler wieder im Gange!
Unter Einhaltung des Hygieneschutzkonzeptes der TG trainieren nun wieder fast alle Gruppen zusammen in der Willi-Pählmann-Halle.

Die Mutter-Kind-Gruppe pausiert in den Sommermonaten - wie jedes Jahr.
Auch die beliebte „Fit-for-fun“ Stunde mit Ute Freund wird im September wieder weitergehen. Der Start wird rechtzeitig bekanntgegeben.

------------------------------------------------------------------------------------



Die aktuelle Ausgabe der TG-News finden Sie hier


Datenschutzerklärung


Hinweis zum Datenschutz


Letzte Updates
- Chronik
- Leichtathletik
- Tanzabteilung
- Aktuelles
- Veranstaltungen